Aufbruchmanagement

Jeder Aufbruch im öffentlichen Straßenraum bedarf einer Aufbruchgenehmigung der Stadt Geseke.

Vor Beginn der Maßnahme:

Spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Baubeginn ist der Antrag auf Aufbruchgenehmigung bei der Stadt Geseke schriftlich oder per Mail (Aufbruchmanagement@geseke.de) einzureichen. Für jede Baustelle ist ein Antrag einzureichen.

Der Beginn der Arbeiten ist der Stadt Geseke spätestens 5 Tage vor Arbeitsbeginn schriftlich oder per Mail anzuzeigen.

Nach Beendigung der Maßnahme:

Nach Beendigung der Aufbruchmaßnahme ist der Stadt Geseke eine schriftliche Fertigstellungsanzeige zuzusenden. Mit dem Versand der Fertigsstellungsanzeige sind Revisionsunterlagen in digitaler Form zu übergeben. Anschließend findet eine förmliche Abnahme statt.

Nähere Einzelheiten finden Sie in den Aufgrabungsbestimmungen der Stadt Geseke.

Mail-Adresse

Aufbruchmanagement@geseke.de

Zuständige Ansprechpartner:  

- Genehmigung | Zustimmung
Siemensstr. 6
59590 Geseke

- Ortsbegehung | Einweisung | Fertigstellungs- und Gewährleistungsabnahme
Siemensstr. 6
59590 Geseke

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben