Pressemitteilungen (Archiv)

Comedy-Duo "die feisten" in Geseke zu Gast

Am Dienstag, 26. Oktober, macht das Comedy-Duo "die feisten" auf Einladung des Städtischen Kulturvereins Geseke in der Hellwegstadt Station.

Pop-A-Cappella-Comedy - so nennen "die feisten" ihren Mix, mit dem sie die Lachmuskeln ihrer Zuhörer/innen auf die Probe stellen. Wer live dabei sein möchte, wenn "die feisten" in Geseke zu Gast sind, sollte sich noch schnell eine Karte sichern. Denn: Am Dienstag, 26. Oktober, macht das Comedy-Duo auf Einladung des Städtischen Kulturvereins Geseke in der Hellwegstadt Station. Startschuss der Veranstaltung, die im vergangenen Jahr corona-bedingt verschoben werden musste, ist um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im großen Festsaal des Gymnasiums Antonianum. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein 3G-Nachweis erforderlich.

Seit 2013 sind Mathias Zeh und Rainer Schacht unter dem Namen "die feisten" unterwegs. Viele ihrer Auftritte waren restlos ausverkauft. Besonders groß ist daher die Freude beim Städtischen Kulturverein Geseke, dass das angesagte Comedy-Duo für eine Show mit dem Programm "Nussschüsselblues" gebucht werden konnte.

Als "die feisten" noch "Ganz Schön Feist" hießen und ein Trio waren, von Anfang der 1990er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: besagte Pop-A-Cappella-Comedy. "Gänseblümchen", "Es ist gut wenn du weißt was du willst" oder "Du willst immer nur f...en" sind Songs die "Ganz Schön Feist" populär machten. Nach dem Ende von "Ganz Schön Feist" kehrte erst einmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: Mathias Zeh und Rainer Schacht fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als "die feisten" mit ihrer Zwei-Mann-Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen Zeh verschmilzt auf Schachts Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. "Nussschüsselblues", "Die schönste Braut der Welt", "Tofuwurst" - schon allein die Titel machen Appetit auf das Live-Programm der "feisten". Das Ergebnis nach einer Live-Show ist klar: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie "die feisten" gibt.

Karten für die Veranstaltung des Städtischen Kulturvereins Geseke gibt es zum Preis von 25 Euro in der Sparkasse Geseke, in der Geschäftsstelle der Geseker Zeitung, beim Kulturamt der Stadt Geseke und unter www.ticketino.de