Pressemitteilungen (Archiv)

Malteser bieten kostenlosen Einkaufsservice für Senioren und Risikogruppen an

Auch der Malteser Hilfsdienst in Geseke bietet ab sofort einen kostenlosen Einkaufs- und Besorgungsservice in Supermärkten und Apotheken an.

Die Malteser stellen sich der Herausforderungen der Corona Krise und unterstützen kostenlos bei Besorgungen

Auch der Malteser Hilfsdienst in Geseke bietet ab sofort einen kostenlosen Einkaufs- und Besorgungsservice in Supermärkten und Apotheken an. "Durch die Schließung aller Dienste und Angebote haben wir Kapazitäten frei", so Stadtbeauftragter Wilfried Benkel. "Unsere Ehrenamtlichen brennen darauf, in dieser besonderen Situation anderen Menschen helfen zu wollen, und so stellen wir für Risikogruppen und Senioren einen kostenlosen Einkaufsservice zur Verfügung."

Wer sich in Quarantäne befindet oder wegen einer Vorerkrankung zu einer Risikogruppe gehört, kann sich bei den Maltesern in Geseke melden. "Sie werden von einem Mitarbeiter gebeten, verschiedene Fragen zu beantworten, damit wir die Lage einschätzen und gezielt helfen können", so Benkel. Es wird gebeten, den Einkaufszettel telefonisch durchzugeben und die evtl. einzulösenden Rezepte bereit zu halten.

Eingekauft wird in haushaltsüblichen Mengen mit angemessener Vorratshaltung. Die Malteser bitten um Verständnis, dass sie keine sogenannten Hamsterkäufe tätigen werden, ebenso können Marken und Supermärkte nicht selbst gewählt werden. Auf Allergien und Unverträglichkeiten wird Rücksicht genommen. Eine Begleitung der Kunden zum Einkauf ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Der Einkaufsdienst in Geseke steht ab sofort bis auf Widerruf montags bis freitags von 10:00 ? 12:00 Uhr unter der bekannten Rufnummer der Malteser zur Verfügung: (02942) 1234 Die Malteser bitten darum, sich rechtzeitig zu melden, weil sie einen Einkauf am selben Tag nicht garantieren können.

(Pressemitteilung; Malteser Hilfsdienst, Ortsgruppe Geseke)