Pressemitteilungen (Archiv)

Trauer um Ehrenringträger Robert Henneken

Die Stadt Geseke trauert um Ehrenringträger Robert Henneken, der am 17. September 2021 in Folge eines tragischen Verkehrsunfalls verstarb.

Am 17. September 2021 verstarb durch einen tragischen Verkehrsunfall Robert Henneken, Ehrenringträger der Stadt Geseke, im Alter von 72 Jahren.

Der gebürtige Geseker begann sein politisches Engagement bereits 1975 mit dem Beitritt zur CDU. Seit 1984 bis zu seinem Ausscheiden 2014 war er Mitglied des Rates seiner Heimatstadt. Herr Henneken war während dieser Zeit in zahlreichen Ratsgremien tätig, leitete von 1989 bis 2014 den Bauausschuss, übernahm Verantwortung als Ortsvorsteher der Kernstadt, im Verwaltungsrat der Sparkasse und im Kuratorium des Hospitals zum Hl. Geist. Der Rat der Stadt Geseke wählte ihn von 1999 bis 2014 zum ersten stellvertretenden Bürgermeister. In dieser Funktion vertrat er Bürgermeister Franz Holtgrewe häufig bei Außenterminen, beispielsweise bei den Hansetagen, bei verschiedenen Anlässen in den Nachbarkommunen Anröchte, Erwitte, Salzkotten und Lippstadt. Durch seine regelmäßige Teilnahme beim Vogelschießen der Geseker Schützenvereine, wurde er liebevoll als "Bürgermeister der Ortsteile" bezeichnet. Seine politische Weitsicht, seine Toleranz und Verständnis über Parteigrenzen hinaus sowie ein hoher Sachverstand zeichneten ihn besonders aus.

Am 26. Januar 2020 wurde Robert Henneken der Ehrenring der Stadt Geseke in Würdigung seiner kommunalpolitischen Verdienste verliehen. Im Vorfeld der Veranstaltung sprach er über seine politische Karriere, in der die städtische Haushaltslage eigentlich immer angespannt war, nach Austausch aller Argumente Entscheidungen getroffen wurden, er über 100 Bürgerbeteiligungen im Rahmen von Straßenausbaumaßnahmen leitete. Zwei große Projekte während seiner Amtszeit als Bauausschussvorsitzender waren die Bachöffnung und die Neufassung des Quellkolks am Krankenhaus. Zitat Robert Henneken: "Es war eine schöne Zeit, ich war viel unterwegs und danke meiner Frau, dass sie alles mitgetragen und mitgemacht hat."

Robert Henneken gründete den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Geseke mit, beteiligte sich seit 1984 bis heute aktiv an der Städtepartnerschaft Loos, seit 2010 hatte er den Vorsitz der Senioren-CDU inne und übernahm erst im März 2021 den Vorsitz der Stiftung "Standort Hier" der Sparkasse Geseke. Er war ein engagierter Förderer des Ehrenamtes und des Vereinswesens und gehörte zahlreichen Geseker Vereinen an.

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden: "Der plötzliche Tod von Robert Henneken macht uns alle sehr betroffen. Mit seiner angenehmen, besonnenen und sachlichen Art hat er die Entwicklung der Stadt Geseke entscheidend mitgeprägt. Auf Grund seiner Erfahrung und seines lösungsorientierten Handels war er über Parteigrenzen hinweg ein geschätzter Partner. Robert Henneken war überall zur Stelle, wo man ihn brauchte, sei es als Gründungsmitglied des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Geseke, beim Frühjahrsputz der Initiative Geseke, als Ortsvorsteher der Kernstadt, Ratsmitglied, Bauausschussvorsitzender und von 1999 bis 2014 als stellvertretender Bürgermeister. Für sein Engagement wurde Herr Henneken erst im Januar 2020 mit dem Ehrenring der Stadt Geseke ausgezeichnet. Mit ihm verliert die Stadt Geseke eine politisch sehr engagierte Persönlichkeit. Er wird uns sehr fehlen".

Die Beerdigung findet am Dienstag, 28. September 2021 in Geseke statt.