Pressemitteilungen (Archiv)

Umfassende Sanierung des Lehrschwimmbeckens

Die Sanierungsarbeiten am Lehrschwimmbecken im Geseker Ortsteil Störmede laufen auf Hochtouren. In seiner letzten Sitzung hat der Sportausschuss beschlossen, nun auch die Hallendecke direkt mit zu sanieren, so dass sich die Eröffnung in das nächste Frühjahr verschiebt.

Die Sanierungsarbeiten am Lehrschwimmbecken im Geseker Ortsteil Störmede laufen auf Hochtouren. In seiner letzten Sitzung hat der Sportausschuss beschlossen, nun auch die Hallendecke direkt mit zu sanieren, so dass sich die Eröffnung in das nächste Frühjahr verschiebt.

Nachdem der Förderbescheid für die Erneuerung des Hubbodens und gleichzeitiger umfassender Sanierung des eigentlichen Schwimmbeckens aus dem Infrastrukturmaßnahmenpakt der Landesregierung NRW im Juni vorlag, hat das städtische Gebäudemanagement die umfangreichen Arbeiten vorbereitet, ausgeschrieben und vergeben. Inzwischen ist die Technik für den neuen Hubboden bereits installiert, zurzeit wird das Becken abgedichtet. Im Anschluss erfolgen die Fliesenarbeiten an den Beckenwänden.

Im Herbst hat die Stadt Geseke eine weitere Förderung aus dem Infrastrukturmaßnahmenpaket des Landes NRW zur Sanierung der Hallendecke und dem Austausch der Deckenbeleuchtung durch eine moderne energiesparende LED-Beleuchtung im Lehrschwimmbecken erhalten. Um diese Fördermaßnahme umsetzen zu können, also die alte Hallendecke zu demontieren und die neue Decke mit der neuen LED-Beleuchtung anzubringen, ist das Aufstellen eines Gerüstes erforderlich. Erst dann kann das neue Becken mit einer dimmbaren LED-Beleuchtung und die Startblöcke etc. eingebaut werden. Gleichzeitig laufen weitere Renovierungsmaßnahmen, so erhält die Schwimmhalle einen neuen Anstrich, der Eingangsbereich wird renoviert und einige Fenster und Türen erneuert. "Wir sind zuversichtlich, dass die Bauarbeiten Ende März abgeschlossen sind, so dass wir Mitte April wieder öffnen können", so Bauleiter André Schürer vom städtischen Gebäudemanagement.

"Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen sind, haben wir ein rundum saniertes und damit zukunftsfähiges Hallenbad. Die Entscheidung des Ausschusses für Schule, Sport, Soziales und Kultur in der Sitzung am 21. November, die Sanierung der Hallendecke mit dem Einbau einer energiesparenden LED-Beleuchtung direkt während der Bauphase und nicht erst in den Sommerferien durchzuführen, spart erhebliche Kosten. Sie führt aber dazu, dass wir das Lehrschwimmbecken nicht wie geplant Anfang des Jahres öffnen können. Ich bitte daher die Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine und Schulen um Ihr Verständnis für diese Entscheidung", so Bürgermeister Dr. Remco van der Velden.