Neue Urnenbeete errichtet

Im östlichen Teil des Geseker Friedhofes wurden zwei neue Urnenbeete in Form von zwei großen Steinrondellen errichtet.

In den zwei Beeten für Wahlgräber können insgesamt 74 Urnenwahlgräber untergebracht werden. Des Weiteren wurde an anderer Stelle ein weiteres Urnenbeet für insgesamt 28 Urnenreihengräber, ebenfalls in Rondell-Form, errichtet. Diese werden von der städtischen Friedhofsverwaltung nicht nur gärtnerisch angelegt, sondern auch gepflegt und unterhalten.

Die Urnenbeete für Wahlgräber sind mit blaugrünen Hängezedern bepflanzt. Ergänzt wird das Gesamtbild mit Rosen, Gräsern und Lavendelblüten. Das Urnenbeet für Reihengräber ist mit einem Ranggerüst ausgestattet und mit Duftrosen bepflanzt.

Die Rondelle sind mit Bruchsteinen gemauert. Auf der Oberkante ist eine Abdeckungsplatte angebracht. Auf dieser kann der jeweilige Name der verstorbenen Person aufgesetzt werden.

Grabschmuck wie Vasen, Blumen und Lampen dürfen nur in den ersten drei Monaten nach der Beisetzung auf der Grabfläche abgelegt werden. Danach sind diese abzuräumen. Die Pflege der Anlage obliegt der Stadt Geseke.

Weitere Informationen finden Sie in der Friedhofsordnung unter www.geseke.de oder bei der Friedhofsverwaltung unter Tel. 02942/500-66.