Pressemitteilungen (Archiv)

Sanierung Lehrschwimmbecken

Nach der Übergabe des Förderbescheides aus dem Infrastrukturmaßnahmenpaket des Landes NRW sind die umfassenden Sanierungsarbeiten angelaufen.

Das Lehrschwimmbecken in Störmede wurde auf Grund eines technischen Defektes der Höhensteuerung des Hubbodens und dem daraus entstandenen Schaden am Boden und am Becken im April dieses Jahres geschlossen.

Das Gebäudemanagement hat sofort mit einer umfassenden Planung zur Sanierung des Beckens inklusive der Überprüfung der Technischen Komponenten begonnen. Nach der Übergabe des Förderbescheides mit 144.431,30 € aus dem Infrastrukturmaßnahmenpaket der Landesregierung NRW sind die umfassenden Sanierungsarbeiten nun angelaufen. Die Boden- und Wandfliesen wurden inzwischen entfernt und der Auftrag für den neuen Hubboden ist vergeben worden. Das gesamte Gebäudemanagement arbeitet auf Hochtouren an einer zeitnahen Sanierung des Lehrschwimmbeckens.
Bauleiter Andre Schürer: "Der Hubboden ist beauftragt und parallel laufen die Ausschreibungen für alle anderen Gewerke. Wir haben bereits erste Koordinierungsgespräche geführt, so dass wir hoffentlich, so zeitnah wie möglich wieder eröffnen können".