Aufwandersätze für Kanalanschlussleitungen

Eine Grundstücksanschlussleitung ist die Kanalleitung, die von der Hauptleitung in der Straße bis zur Grundstücksgrenze führt; für ihre Herstellung ist die Stadt zuständig.

Eine Hausanschlussleitung ist die Kanalleitung auf dem anzuschließenden Grundstück von der Grundstücksgrenze bis zum Gebäude, in dem Abwasser anfällt; für ihre Herstellung ist der Grundstückseigentümer zuständig.

Der Aufwand für die Herstellung, Erneuerung, Veränderung und Beseitigung sowie die Kosten der Unterhaltung der Grundstücksanschlussleitung sind der Stadt zu ersetzen. Soweit die Stadt auf Antrag oder mit Zustimmung des Grundstückseigentümers Arbeiten an der Hausanschlussleitung durchführt, sind die Kosten ebenfalls zu ersetzen.

Neben den dazu geltenden gesetzlichen Grundlagen ist die Satzung der Stadt Geseke über die Erhebung von Kanalanschlussbeiträgen, Abwassergebühren und Kostenersatz für Grundstücksanschlüsse (nachstehend verlinkt) das insoweit anzuwendende Regelwerk.

Kanalanschlussbeiträge

Kontakt

Stadtverwaltung
Raum: 205
An der Abtei 1
59590 Geseke
Öffnungszeiten
Tag
Montag:08.00 - 12.30 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag:08.00 - 12.30 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch:08.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag:08.00 - 12.30 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr
Freitag:08.00 - 12.30 Uhr
und nach Terminvereinbarung